Höhergruppierung für die Reinigungskräfte

Die Kreistagsgruppe Die LINKE PIRATEN PARTEI + fordert die gerechte Bezahlung der Reinigungskräfte der Kreisverwaltung. Dazu soll die Höhergruppierung der in den letzten Jahren eingestellten Reinigungskräfte von Entgeltgruppe (EG) 1 in Entgeltgruppe 2 erreicht werden.

Die Verwaltung hat eine Überprüfung der Eingruppierung zugesagt. Auf Antrag der Kreistagsgruppe soll der Sachverhalt bei der nächsten Sitzung des Personalausschusses am behandelt werden.

Gruppenvorsitzender Dr. Eckhard Fascher: „Vor einigen Jahren wurde die Eingruppierung in EG 1 für Reinigungskräfte gegen den Widerstand der LINKEN eingeführt. Davon sind alle betroffen, die seitdem eingestellt wurden. Während die Verwaltungsspitze und Mehrheitsparteien in den oberen Einkommensgruppen fleißig erhöht haben, wurden Vorstöße nach einer angemessenen Bezahlung dieser Reinigungskräfte abgelehnt.“

Selbst bei einer Halbtagskraft geht es bei den Reinigungskräften nur um rund 100.- Euro im Monat. Für die betroffenen Personen wäre es eine wirkliche Verbesserung. Und der Großteil der Reinigungskräfte im Landkreis sind Halbtagskräfte.

„Da es In jüngster Zeit von Seiten der Mehrheitsparteien einige positive Äußerungen zur Höhergruppierung der Reinigungskräfte gegeben, hoffen wir auf ein Umdenken“ ergänzt das Mitglied im Personalausschuss Dr. Meinhart K. Ramaswamy.

Aufgrund des positiven Haushaltsabschlusses im letzten Jahr ist die Höhergruppierung aus Sicht der Gruppe ein wichtiges Zeichen der Gleichberechtigung und Teilhabe sowie ein Prüfstein der sozialen Verantwortung gegenüber allen Beschäftigten. Die Entgeltgruppe 1, entspricht bei einer Vollzeitstelle 1.751,25 Euro brutto im Monat, die nächsthöhere Entgeltgruppe 2 1.953,10 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.